Einrichtungen
Onlineberatung
Ehrenamt
Caritasstiftung Eichstätt
Historische Caritasfotos gesucht

Der Caritasverband für die Diözese Eichstätt feiert im kommenden Jahr sein 100-jähriges Bestehen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Gesucht werden historische Fotos sowie Anekdoten über die Caritasarbeit im Bistum. Ebenso ist das "kollektive Gedächtnis"gefragt: Wo befand sich beispielsweise die Caritas-Eingangstür unten? (Foto: Caritasarchiv)

Zur Pressemitteilung mit Kontaktdaten
zur Ansprechpartnerin ...

Eingangstür

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Broschüre Pflegeversicherung

Titelseite von Broschüre zur Pflegeversicherung

Über die grundlegenden Veränderungen in der Pflegeversicherung zum 1. Januar 2017 hat der Caritasverband Eichstätt eine neue Pflegebroschüre herausgegeben. (Foto der Titelseite: R. Kneschke)

Zur Pressemitteilung und Adresse zur kostenlosen Bestellung ...

 
Freiwilligendienste

Mehrere Caritaseinrichtungen im Bistum bieten sozial Engagierten verschiedene Freiwilligendienste an. Zu einer Übersicht und Informations- sowie Bewerbungsmöglichkeiten ...

Button Freiwilligendienste  

  

 
Wohlfahrtsmarken

Wohlfahrts- und Weihnachtsbriefmarken erhalten Sie ab sofort beim Deutschen Caritasverband.

Mehr Informationen und Bezugsadresse ...

Wohlfahrtsmarke Bremer Stadtmusikanten

 

 

 

 

 

 

  

 
Gut erhaltene Kleidung spenden

Sechs Kleiderkammern unterhält die Caritas im Bistum Eichstätt. Dort kann gut erhaltene Kleidung für bedürftige Menschen abgegeben werden.

Mehr dazu...

gelbes Kleid

 

 

 

 

 
Eichstätt, im Juli 2017

Zukunft der Caritas im Blick

Verantwortliche erörtern bei Sommerkonferenz Wegmarken

Button Zukunftsdialog 2020 CaritasWir müssen erkennbar Kirche sein, helfend und anwaltlich wirken und für zukünftige Mitarbeitende so interessant wie möglich sein: Diese drei Ziele haben Caritasdirektor Franz Mattes und sein Stellvertreter Alfred Frank als Ergebnis einer besonderen „Sommerkonferenz“ des Diözesan-Caritasverbandes betont. Dabei setzten sich gestern (26. Juli) Verantwortliche der Verbandszentrale und rund 40 Einrichtungsleiter sowie Führungskräfte mit dem „Zukunftsdialog 2020 – Wegmarken“ des Deutschen Caritasverbandes auseinander. In Diskussionen und Workshops mit Leonie Hannappel und Alexander Schmidt von dem Caritas-Dachverband erörterten sie vor allem die Wegmarken „Caritas als verortete und sichtbare Kirche, als sozial- und gesellschaftspolitischer Akteur und als attraktiver Arbeitgeber“.

 
Eichstätt, im Juli 2017

Ein Zuhause für die Menschen

50-jähriges Jubiläum des Caritas-Seniorenheimes Greding gefeiert

Caritas-Verantwortliche vor Seniorenheim Greding„Was ihr dem Geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“ Unter diesem Leitgedanken hat das Caritas-Seniorenheim Greding sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Über den besonderen „Geburtstag“ freuten sich unter anderen die Verantwortlichen der Einrichtung und des Caritasverbandes - zu dem das Seniorenheim gehört. Caritasdirektor Franz Mattes (Mitte) würdigte dieses als "ein Zuhause für die Menschen" und "menschengerechte Bleibe".  

Zum vollständigen Pressebeitrag ...

Zum einem Bericht über die Einrichtung ...

 
Eichtstätt, im Juli 2017

Einfach gegen die Wände fallen lassen

Caritasstiftung fördert weiteren "Tobe- und Relaxraum" im Kinderdorf

Caritasdirektor massiert Kind in Tobe- und RelaxraumEinen zweiten Tobe- und Relaxraum gibt es demnächst im Caritas-Kinderdorf Marienstein. Die Caritasstiftung Eichstätt finanziert Montage und Material mit 10.500 Euro für die Kinder der intensivpädagogischen Wohngruppe „Spielhof“. Der Stiftungsvorsitzende Caritasdirektor Franz Mattes und Geschäftsführer Johann Baumgartner haben sich den bereits seit Anfang des Jahres bestehenden Raum dieser Art für die Wohngruppe Möhrenbach angeschaut. Er wurde aus Mitteln des Diözesan-Caritasverbandes gefördert. Dort genießen es die Kinder, sich einfach gegen die Wände fallen zu lassen - oder bei so einem Besuch auch mal vom Caritasdirektor massieren zu lassen.

Zum vollständigen Pressebeitrag ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

Bayerische Staatspreise für zwei Caritas-Azubis

Maria Schmaus und Eva Kößler für besondere Leistungen ausgezeichnet

Eva Kößler (links) und Maria SchmausDen Bayerischen Staatspreis für hervorragende Leistungen haben die bisherigen Caritas-Auszubildenden Maria Schmaus aus Böhming (rechts) und Eva Kößler aus Titting (beide 19) erhalten. Sie bekamen gestern in der Staatlichen Berufsschule Eichstätt von Landrat Anton Knapp die Auszeichnungsurkunde.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

"Die Nachrichten sitzen in meinem Büro"

Vor Abschiebung nach Afghanistan gewarnt / Abschluss in "Maria Ward"

Eva Dengler berät jungen SomalierGut 2.650 Asylbewerbern aus 26 Nationen hat die Caritas in der Dependance der Erstaufnahmeeinrichtung im Gebäude der früheren Realschule Maria Ward am Residenzplatz in Eichstätt geholfen. Drei Mitarbeitende der Kreisstelle Eichstätt haben seit November 2014 über 1.660 Männer und fast 300 Frauen - meistens in mehreren Gesprächen jeweils – direkt beraten. Viele von ihnen lebten mit Kindern in der Unterkunft, die Ende Juli geschlossen wird. Die Lebensgeschichten hinter den Zahlen sind allerdings prägender: "Die Nachrichten sitzen in meinem Büro", so Caritas-Beraterin Eva Dengler (Foto). Dazu zählen auch Ängste von Afghanen vor Abschiebungen, vor denen die Caritas warnt. 

Zum vollständigen Pressebeitrag ...

Zu einem Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

Bei Kinderwallfahrt Glaubensfest gefeiert

Über 700 Mädchen und Buben aus gut 30 Kitas pilgerten zum Dom

Kinder tragen auf Stuhl stehend Fürbitten vor„Aufbrechen im Glauben – gemeinsam Kirche sein“: Unter diesem Motto haben heute (4. Juli) über 700 Mädchen und Buben aus gut 30 katholischen Kindertageseinrichtungen in den Dekanaten Eichstätt und Ingolstadt eine Kinderwallfahrt innerhalb der Willibaldswoche durchgeführt. „Der heilige Willibald hat über uns ein Feuer entfacht, das bis heute brennt“, erläuterte Bischof Gregor Maria Hanke den zahlreichen kleinen Pilgern die aktuelle Bedeutung des ersten Bischofs von Eichstätt in einem Wortgottesdienst im voll besetzten Dom. Zu diesem waren die Kinder mit vielen Fahnen und Planen gepilgert, die sie für ihren „frohen Weg“ zuvor mit bunten Fußabdrücken versehen hatten. Im Gottesdienst trugen die Kinder unter anderem selbst Fürbitten vor.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

Caritasstudie: Weniger Schüler ohne Abschluss

Eichstätter Direktor Franz Mattes ruft aber zu weiteren Anstrengungen auf

Skizze eines JungenUm weitere Anstrengungen in Politik und Gesellschaft für junge Menschen, die ohne Abschluss die Schule verlassen, bittet der Caritasverband Eichstätt. Zwar hat sich die Anzahl dieser Schülerinnen und Schüler nach der neuesten bundesweiten Caritas-Bildungsstudie im Gebiet des Bistums Eichstätt verringert. "Dieser erfreuliche Trend darf aber nicht dazu führen, dass Verantwortliche nun die Hände in den Schoß legen",  erklärt Caritasdirektor Franz Mattes.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

Von Entwurzelung und Heimat

Kunstausstellung der Eichstätter Klinik im Caritas-Seniorenheim Eichstätt

Mitarbeiterin und Bewohnerin schauen sich Ausstellung anDie Kunstausstellung „Heimat – wo bist du?“ der Pflegestation 7 der Klinik Eichstätt ist noch bis zum 31. Juli 2017 im Caritas-Seniorenheim St. Elisabeth Eichstätt zu sehen. Die von der Eichstätter Künstlerin Walburga Reichert realisierte Ausstellung zeigt an mehreren Tafeln die Lebensschicksale pflegebedürftiger Menschen auf, die ihre Biographie im Hinblick auf den Begriff „Heimat“ überdacht haben.  Alle Interessierten können sie täglich von 9.00 bis 18.00 besichtigen.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Juli 2017

60 Jahre Priester zum Wohl der Menschen

Früherer Caritasdirektor Johannes Schmidt feierte in Greding

Mattes, Schmidt und HarrerSein diamantenes Priesterjubiläum hat der frühere Eichstätter Caritasdirektor Johannes Schmidt (Foto Mitte) in der voll besetzten Pfarrkirche St. Jakobus in Greding gestern (2. Juli) gefeiert. Ein Dutzend Priester zelebrierte mit Schmidt den Gottesdienst. Darunter waren Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl, dessen Vorgänger Prälat Karl-Heinz Zerrle, der Eichstätter Caritasdirektor Franz Mattes (links) und Domdekan Willibald Harrer, der 2001 Nachfolger von Schmidt geworden war. Mattes und Harrer feiern heuer jeweils 40-jähriges Jubiläum.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

 
Eichstätt, im Juni 2017

Konzerteinlagen am Gleis

Klavierkünstler spielten an PopUp Art Piano zugunsten der Bahnhofsmission

Konzerteinlagen am Gleis„Ich finde das sehr interessant: Der Platz ist da, die Leute sind da und die Musik ist schön. Das ist doch herrlich.“ Mit diesen Worten hat ein älterer Passant am Gleis 1 des Ingolstädter Hauptbahnhofes seine Freude über kleine kostenlose Klavierkonzerteinlagen dort gestern zum Ausdruck gebracht. Gleich mehrere Menschen setzten sich spontan an ein PopUp Art Piano, das die Kinder- und Jugendkunstschule Kunst und Kultur Bastei in Ingolstadt aufgestellt hatte – für Musik vor und zugunsten der Bahnhofsmission.

Zur vollständigen Pressemitteilung ...

Zum Hörfunkbeitrag von Radio K1 ...