Caritasverband Bremen e.V., 02.05.2014

750 Euro für Sterbebegleitung

Sitzwachen und Erfüllung letzter Wünsche von Bewohnern

Der Anlass war traurig: Erika Schipper ist im 91. Lebensjahr im Haus St. Franziskus verstorben. Tochter Heidi Moth und Sohn Armin Blome würdigten die Pflege ihrer Mutter in unserer Einrichtung, indem sie in der Traueranzeige zu Spenden für den entsprechenden Wohnbereich aufriefen. Die Familie ist sicher, dass dies ganz im Sinne ihrer Mutter gewesen wäre.

Dem Spendenaufruf folgten viele, so dass die stolze Summe von 750 Euro zusammen kam. Die Kinder von Erika Schipper ließen es sich nicht nehmen und überreichten den Betrag jetzt persönlich an die Mitarbeitenden des Wohnbereichs 3.

Diesem Beispiel folgten auch die Töchter von Henriette Pape, die auf Wohnbereich verstorben ist.1. Wir freuen uns riesig über die Spenden und bedanken uns ganz herzlich.

Es wäre schön, wenn andere Angehörige sich daran ein Vorbild nähmen und ebenfalls spenden oder zu Spenden für uns aufrufen. Dieses Geld können wir z. B. für die sensible Aufgabe der Sterbebegleitung verwenden, indem wir Sitzwachen engagieren. Sitzwachen weichen nachts nicht von der Seite der Sterbenden, geben ihnen ein Gefühl von Gemeinschaft und Geborgenheit und entlasten Angehörige und Pflegekräfte.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie uns durch eine Spende bei unserer Arbeit unterstützen.

DKM Darlehnskasse Münster eG

BLZ 400 602 65

Kt . 20 264 902

IBAN. DE24 4006 0265 0020 2649 02

Stichwort: St. Franziskus „Sterbebegleitung“

 

Weitere Infos zu diesen Themen: