Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 12.01.2018

"Jeder Mensch braucht ein Zuhause"

Sozialcourage Spezial bei der Caritas bestellbar / Auch Internetauftritt zum Thema

Um die Problematik, bezahlbaren Wohnraum zu finden, geht es bei der diesjährigen bundesweiten Kampagne der Caritas unter dem Motto „Jeder Mensch braucht ein Zuhause.“ Dazu hat der Deutsche Caritasverband ein Werkheft „Sozialcourage Spezial“ herausgegeben, das beim Diözesanverband Eichstätt bestellt werden kann. In diesem werden Hintergründe sowie Projektbeispiele und -ideen zum Thema geschildert. „Gesellschaftlicher Zusammenhalt lebt auch davon, dass es in unseren Städten erschwingliche Wohnungen gibt“, schreibt Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbandes, im Vorwort, und konkretisiert: „Bei Wohnungsbesichtigungen zeigt sich schnell, wer keine Chance auf eine Zusage hat. Familien können ebenso ein Lied davon singen wie Menschen, die wenig verdienen, arbeitslos oder behindert sind.“

Berichtet wird in dem Magazin zum Beispiel über einen Sozialdienst für Wohnungsnotfälle in Münster. Dort versucht eine Sozialpädagogin der Caritas bereits seit über 30 Jahren, Wohnungen bei drohender Räumung zu retten oder neue zu vermitteln. Nach ihrer Erfahrung spitzt sich die Lage aber seit zehn Jahren zu: „Der Wohnungsmarkt ist eine Katastrophe“, sagt sie. Dennoch müsse die Suche nicht aussichtslos sein. Dafür gibt die Caritasmitarbeiterin Betroffenen Tipps und verhandelt auch mit Vermietern. In einem anderen Bericht wird aufgezeigt, wie Fallmanager bei der Caritas Offenbach notuntergebrachte Menschen bei der Suche nach einer Bleibe unterstützen – mit einer Vermittlungsquote von immerhin knapp 60 Prozent. In Berlin verhilft laut einem weiteren Artikel ein Caritas-Projekt „NeuRaum“ speziell Frauen, die aus dem Frauenhaus ausziehen, in Wohnungen. Und in einem Interview erläutert ein arabisch sprechender Mitarbeiter der Caritas Soest, wie er versucht, Flüchtlingen zu Wohnraum zu verhelfen.

Ein Unterrichtsentwurf mit dem Titel „Wohnopoly“ ermöglicht eine spielerische Annäherung an das Thema Wohnen. Dabei können sich Schülerinnen und Schüler in Rollenspielen in die Situationen von Wohnungsbesitzern sowie unterschiedlicher Wohnraumsuchender hineinversetzen. Und sie können anhand von konkreten Fallbeispielen diskutieren, was getan werden kann, wenn jemand einen höheren Mietpreis nicht zahlen kann. Ein Beihefter „Spirituelle Impulse“ regt zum grundsätzlichen Nachdenken über den Leitspruch „Jeder Mensch braucht ein Zuhause“ an: zum Beispiel bezüglich eigener „Herzensorte“ oder anhand von Bibelstellen im Zusammenhang mit dem Begriff „Wohnung“.

Das Sozialcourage Spezial gibt es – in Einzelexemplaren – kostenfrei beim Caritasverband Eichstätt, Residenzplatz 14, 85072 Eichstätt: Tel. 08421/50-901, E-Mail: zentrale@caritas-eichstaett.de   Im Internet gibt es eine Kampagnen-Website unter www.zuhause-für-jeden.de

Weitere Infos zu diesen Themen: