Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 16.05.2018

Peruanischer Bischof im Caritas-Seniorenzentrum

Senioren freuten sich über eine besondere Begegnung

Hoher Besuch im Caritas-Seniorenzentrum St. Josef in Abenberg: Bischof Ricardo García García aus der peruanischen Hauptstadt Lima hat die Einrichtung gemeinsam mit seinem Bischofssekretär Pater Thomas Huckemann besucht. Sie kamen vor allem, um Dr. Adelheid Geck wiederzusehen. Sie lebt im Betreuten Wohnen des Seniorenzentrums und spielt täglich in deren Kapelle bei Gottesdiensten die Orgel. Frau Dr. Geck kannte  die peruanischen Gäste von deren Besuchen in ihrer mecklenburgischen Heimatgemeinde.

Pater Thomas Huckemann zelebrierte eine heilige Messe und Bischof Ricardo García konzelebrierte. Pater Thomas Huckemann ist gebürtiger Deutscher und übersetzte Worte des Bischofs. Der Pater lebt schon seit 30 Jahren in den Anden. Nach der Messe kamen die Gottesdienstbesucher und Seniorinnen und Senioren des Betreuten Wohnens im Speisesaal zusammen und begrüßten die Gäste mit deutschen Frühlingsliedern. Diese erzählten aus ihrem Leben und über ihre Dienste in ihren Prälaturen. Dort, wo sie wirken, gibt es keine Diözesen. Sie müssen oft große Entfernungen zurücklegen, bis sie einen Ort erreichen: zum Teil acht bis zehn Stunden oder mehr.  

Frau Dr. Geck und der Pater umrahmten die Stunde mit Kompositionen für Geige und Klavier. Einige Spenden der Seniorinnen und Senioren nahmen die Gäste gerne entgegen. Manche Beteiligten zeigten sich glücklich, weil sie eine persönliche Begegnung mit dem Bischof hatten: auf Spanisch und Deutsch. „Dieser Vormittag mit vielen reichen Erfahrungen war für uns alle sehr interessant. Wir werden ihn nicht so schnell vergessen“, meinte auch die Abenberger Schwester Michaela Geigner. 

 

Begegnung in Spanisch und Deutsch: Bischof Ricardo García García aus der peruanischen Hauptstadt Lima (rechts) und sein Sekretär Pater Thomas Huckemann besuchten das Caritas-Seniorenzentrum Abenberg. Sie wollten vor allem Dr. Adelheid Geck (links) aus dem Betreuten Wohnen wiedersehen. Foto: Caritas-Seniorenzentrum Abenberg

Weitere Infos zu diesen Themen: