Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 08.10.2018

Wieder sechs Tonnen Kleidung für Caritas Leitmeritz

Hilfsaktion stand heuer unter Jubiläumsmotto "Ohne Liebe ist alles nichts"

 

Bereits zum vierten Mal hat die Caritas der Eichstätter Partnerdiözese Leitmeritz in Tschechien eine Kleiderspende vom Caritas-Markt in Gaimersheim erhalten. Nach Mitteilung von Marktleiter Alois Bortenhauser handelte es sich wie in den Vorjahren um sechs Tonnen gebrauchte und bunt gemischte Ware im Wert von rund 2.000 Euro, von Schuhen bis zu Winterkleidung für Erwachsene ebenso wie für Kinder.

Der Fahrer der Caritas Leitmeritz Petr Jancsó holte die Spende vor kurzem auf dem Gelände des Caritas-Marktes ab. Marktleiter Bortenhauser und der Referent für Weltkirche der Diözese Eichstätt, Dr. Gerhard Rott, waren dabei, als der Lkw beladen wurde. Michael Rinnagl, Leiter der Caritas-Wohnheime und Werkstätten Ingolstadt, zu denen der Caritas-Markt gehört, sah in der Aktion heuer auch eine gute Möglichkeit, das Motto des Diözesan-Caritasverbandes zu seinem 100. Jubiläum ‚Ohne Liebe ist alles nichts‘  zu verwirklichen: „mit einer konkreten Zuwendung mit Herz von Caritas für Caritas“.

Die Kleiderhilfe der Caritas Eichstätt für die Caritas Leitmeritz war im November 2014 erstmals geleistet worden. Das Referat Weltkirche der Diözese Eichstätt hatte sie kurz zuvor bei einem Caritastreffen mit der Leitmeritzer Caritasdirektorin Růžena Kavková  im Bildungshaus Schloss Hirschberg angestoßen. Weltkirchereferent Rott regte dort zu einer Zusammenarbeit an, da – wie bei den Caritas-Kreisstellen im Bistum Eichstätt – auch bei der Caritas in der Diözese Leitmeritz Kleiderkammern eine bedeutende Rolle spielen“. Růžena Kavková  betonte in diesem Zusammenhang, dass man über Kleiderkammern häufig an Leute mit grundlegenden Problemen, zum Beispiel Arbeitslosigkeit, herankomme.

Zum vierten Mal hat der Caritas-Markt in Gaimersheim für die Caritas der Eichstätter Partnerdiözese Leitmeritz Kleiderhilfe geleistet. Diese galt heuer auch als Zeichen für eine Hilfe im Sinne des Eichstätter Caritas-Jubiläumsmottos „Ohne Liebe ist alles nichts“. Beim Packen waren neben dem Leitmeritzer Fahrer Petr Jancsó (Mitte) auch der Eichstätter Weltkirchereferent Dr. Gerhard Rott (links) und Marktleiter Alois Bortenhauser dabei. Foto: Michael Rinnagl/Caritas

 

Weitere Infos zu diesen Themen: