Wir über uns  

Caritas lebt vom freiwilligen Engagement  

ZUR ONLINE-FREIWILLIGENBERATUNG DER CARITAS

Einführung

Ehrenamtliches Engagement in Caritaseinrichtungen  

Ehrenamtliche in Pfarreien



Gesicht einer Frau
Ehrenamtliche sind für unsere Gesellschaft und
die soziale Arbeit der Kirche unersetzlich.

Ehrenamtliche Arbeit und die Motivationen dazu sind so vielfältig wie die Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Daher gibt es auch ganz unterschiedliche Möglichkeiten, sich freiwillig zu betätigen. Ehrenamtliche sind für unsere Gesellschaft und die soziale Arbeit der Kirche unersetzlich: aufgrund ihrer Kenntnisse, aber auch vor allem durch ihre menschliche Zuwendung.  

Nachfolgende Auflistung gibt einen Überblick über konkrete Felder für ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich im Bistum Eichstätt. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie kann vielmehr ständig fortgeführt und aktualisiert werden. Weitere Vorschläge dürfen gerne gemacht werden an: Peter Esser, Telefon: 0 84 21 / 5 09 64, E-Mail: peter.esser@caritas-eichstaett.de


Ehrenamtliches Engagement in Caritaseinrichtungen 

 

Verschiedene Einsatzfelder bei Caritas-Kreisstellen:

Eichstätt

Herrieden

Ingolstadt

Weißenburg

 

Ehrenamtsbörse:


Ehrenamtliche in Pfarreien 

Gesicht eines Mannes
Engagierte Freiwillige in Pfarreien bringen sich in
verschiedensten Gruppen ein: von Fahrdiensten bis
zu Hilfsgütersammlungen für das Ausland.

 

Tausende ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter engagieren sich für soziale Dienste der Pfarrgemeinden im Bistum Eichstätt. Zahlreiche tun dies in Hunderten von verschiedenen Gruppen: etwa in

  • Besuchs- und Fahrdiensten,
  • Jugendgruppen,
  • Altenclubs,
  • Eltern-Kind-Gruppen,
  • Frauengruppen und 
  • Gruppen für Hilfsgütersammlungen für das Ausland.

Bei den Besuchsdiensten dominieren jene zu Geburtstagen: im Altenheim, im Krankenhaus und bei Neuzugezogenen. Fahrdienste gibt es zum Beispiel für Senioren und behinderte Menschen zur Kirche oder zu Veranstaltungen.

Es gibt knapp 230 Sachbeauftragte "Caritas" in Pfarrgemeinderäten des Bistums.

Derzeit engagieren sich rund 2.000 Sammlerinnen und Sammler im Bistum. Das ist nicht immer eine einfache, aber eine wichtige und durchaus interessante Tätigkeit. Die Caritas freut sich jederzeit über "Neueinsteigerinnen und Neueinsteiger". Wenn auch Sie sich vorstellen können, diese Aufgabe zu übernehmen, wenden Sie sich am besten an Ihr örtliches Pfarramt. Dort wird Ihnen alles Weitere erläutert. Selbstverständlich gibt auch der Caritasverband gerne Tipps, worauf es beim Sammeln ankommt.

Video "Unterwegs mit einer Caritassammlerin"

Unterstützung durch Referentin für Gemeindecaritas

Ansprechpartnerin für alle Ehrenamtlichen in Pfarreien ist Barbara Neuber, Referentin für Gemeindecaritas beim Caritasverband Eichstätt: Telefon 08421 50982, E-Mail: barbara.neuber@caritas-eichstaett.de



Mehr Informationen zum sozialen Ehrenamt in der Caritas bundesweit ...

Weitere Infos zum Thema »Ehrenamtliche Mitarbeit«