Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 05.12.2016

Andrea Götz nun offiziell Leiterin

Nach Übergangsphasen hofft Seniorenheim Dietfurt auf erneute Kontinuität

Andrea Götz (45) ist seit 1. Dezember dieses Jahres Leiterin des Caritas-Seniorenheimes Bruder Balthasar Werner in Dietfurt. Sie hat das Haus bereits in den letzten Monaten kommissarisch geleitet. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer Weiterbildung zur Einrichtungsleitung hat sie das Amt nun ganz offiziell inne. Nachdem der langjährige und in diesem Jahr verstorbene Einrichtungsleiter Klaus-Josef Knaus seinen Dienst aus gesundheitlichen Gründen vor gut zwei Jahren aufgeben musste, hatten die frühere Pflegedienstleiterin Verena Gradl und der Leiter des Caritas-Seniorenheimes Berching, Gerhard Binder, vorübergehend die Verantwortung an der Spitze des Seniorenheimes getragen. Nach und nach hat schließlich Andrea Götz die Leitung übernommen, die zunächst im Oktober 2015 als Pflegedienstleiterin im Haus angefangen hatte.

Nach einer Ausbildung im Krankenhaus Neumarkt sammelte Andrea Götz als Krankenschwester und Teamleitung viele Erfahrungen in den Bereichen Neurochirurgie, Innere Medizin, Gynäkologie und Palliativmedizin. Die Palliativstation am Klinikum Neumarkt hatte sie von Anfang an mit aufgebaut. „Nun widme ich mich mit Freude meiner interessanten Aufgabe im Dietfurter Seniorenheim, bei der die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeitenden im Fokus meiner  täglichen Arbeit stehen“, so Andrea Götz. 

Die für die Caritas-Altenhilfe im Bistum Eichstätt verantwortliche Abteilungsleiterin Hedwig Kenkel erklärt: „Nach mehreren Übergangsphasen hoffen wir nun auf eine erneute Kontinuität in unserem Seniorenheim Dietfurt.“ Und sie ergänzt zuversichtlich: „Ich denke, mit Frau Götz wird das Haus weiterhin eine innovative Arbeit für eine gute Altenpflege leisten.“

 

Andrea Götz leitet das Caritas-Seniorenheim Dietfurt. Foto:  privat

 

Weitere Infos zu diesen Themen: