Diözesan-Caritasverband Eichstätt, 15.08.2019

Generalsaniertes Caritas-Seniorenheim wird eingeweiht

Tag der offenen Tür in Schwabacher Einrichtung am 26. August nachmittags

Nach viereinhalb Jahren Bauzeit und weiteren zwei Jahren Vorplanung ist nun die Generalsanierung des Caritas-Seniorenheimes St. Willibald in Schwabach unter Dach und Fach. Alle Bürgerinnen und Bürger sind am Montag, 26. August von 14.00 bis 18.00 Uhr zu einem Tag der offenen Tür in die Einrichtung in der Huttersbühlstraße 20 eingeladen. Dann bietet diese Hausführungen an. Zudem sind verschiedene Dienstleister mit Infoständen präsent. Musikalisch werden die Nürnberger Shanty Piraten und Schülerinnen und Schüler des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums die Veranstaltung umrahmen.

Jetzt großzügigere Räumlichkeiten

Die Generalsanierung des Schwabacher Caritas-Seniorenheimes war einerseits aufgrund brandschutzrechtlicher Vorschriften notwendig geworden. Andererseits verlangten gesetzliche Auflagen aus der Verordnung zur Ausführung des Pflege- und Wohnqualitätsgesetzes größere Bewohnerzimmer als jene, die zuvor vorhanden waren: Daher mussten die Pflegeplätze von 96 auf 81 reduziert werden. So wurden die Zimmer zu barrierefreien Räumen mit DIN-Norm-gerechter rollstuhlgeeigneter Nasszelle umgebaut. Teilweise erfolgte dafür ein Rückbau der Balkone. Aufgrund eines neuen Wohngruppenkonzeptes sind darüber hinaus die Aufenthaltsbereiche mit Stationsküchen in jedem Stockwerk – auch für therapeutisches Kochen – deutlich großzügiger gestaltet worden. Erweitert wurde zudem der Verwaltungstrakt, saniert wurden auch der Großküchenbereich einschließlich der Lüftungstechnik und die hauseigene Wäscherei nach neuesten Hygienevorschriften. Auch ein zweiter großer Personenaufzug ist installiert worden. Abgerundet wird die gesamte Baumaßnahme durch erneuerte Außenanlagen. Diese wurden größtenteils unbeschadet erhalten und durch einen neu angelegten Aktiv-Weg, finanziert aus Spenden, erweitert.

Insgesamt sind rund zwölf Millionen Euro investiert worden: Nach Angaben des Trägers Caritasverband Eichstätt finanziert dieser den Großteil selbst und leisteten die Diözese Eichstätt mit rund 2,4 Millionen Euro sowie die Deutsche Fernsehlotterie mit 275.000 Euro Zuschüsse. Caritasdirektor Alfred Frank dankt insbesondere den Mitarbeitenden sowie den Bewohnerinnen und Bewohnern, „dass sie die lange Bauzeit so gut mitgetragen und ertragen haben“. Nach Mitteilung von Einrichtungsleiterin Ursula Markus konnten „Ängste der Bewohner während der langen Umbauphase durch viele persönliche Gespräche und durch ‚Schachtelarbeiten‘ weitgehend abgebaut werden sowie deren Wünsche erfüllt werden“.

 

 

Das generalsanierte Caritas-Seniorenheim St. Willibald in Schwabach wird nach viereinhalbjähriger Umbauzeit am 26. August eingeweiht. Foto: Andrea Weingartner

 

Weitere Infos zu diesen Themen: